1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fußgängerin angefahren und schwer verletzt - Polizei: Beide Ampeln rot

Fußgängerin angefahren und schwer verletzt - Polizei: Beide Ampeln rot

Eine Fußgängerin ist gestern gegen 17 Uhr in der Trierer Nordallee beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Möglicherweise wäre der Unfall gar nicht passiert, wenn Autofahrer und Fußgängerin die Ampel beachtet hätten.

Nach Erkenntnissen der Polizei hatte die 62-Jährige die Straße überquert, obwohl die Fußgängerampel rot zeigte. Sie wurde vom Auto eines 42-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Auch der Autofahrer hätte halten müssen, weil er laut Polizei vermutlich ebenfalls eine rote Ampel hatte. Die Frau wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Im Frontbereich des Autos sei durch den Unfall erheblicher Sachschaden entstanden, teilt die Polizei mit. Die Nordalle wurde in Richtung Porta Nigra etwa 90 Minuten gesperrt.

Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0651/9779-3200. r.g.