Ausbildungsbetrieb Gartenbaufirma aus der Region geehrt: Hier sind Azubis gut aufgehoben

Trier · Beim Landeswettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023“ sind Betriebe aus der Region unter den Top 3 gelandet - eine von ihnen ist die Firma Mock aus Trier-Ehrang. Warum sie bei Auszubildenden beliebt ist.

Die Firma Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau aus Trier-Ehrang hat beim Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023" den zweiten Platz belegt. Stolz präsentieren die Geschäftsführer Sascha Maxheim (links) und Patrick Ludwig (rechts) die Urkunde.

Die Firma Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau aus Trier-Ehrang hat beim Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023" den zweiten Platz belegt. Stolz präsentieren die Geschäftsführer Sascha Maxheim (links) und Patrick Ludwig (rechts) die Urkunde.

Foto: Leon Scheid

Patrick Ludwig und Sascha Maxheim, Geschäftsführer von „Mock Garten- und Landschaftsbau“ sind stolz auf ihre Firma. „Dass wir den zweiten Platz schaffen würden, damit haben wir nicht gerechnet.“, erklären die beiden in Bezug auf den Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023“. Dieser wurde von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz zusammen mit den Landjugendverbänden Rheinland-Nassau und Rheinhessen-Pfalz veranstaltet.

Die beiden Männer haben laut eigener Aussage selbst ihre Ausbildung im Betrieb absolviert, damals noch unter Firmengründer Adolf Mock. Dieser hat die Firma im Jahr 1972 gegründet Seitdem sind ungefähr 130 Angestellte im Betrieb ausgebildet worden. 2021 wurde „Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau“ dann von Ludwig und Maxheim übernommen, die ihn nach der Philosophie des Gründers weiterführen.

Beim Wettbewerb ist ihre Firma nicht der einzige Betrieb aus der Region Trier gewesen, der es auf die vorderen Plätze geschafft hat. „Die Firma Gartenbau Leufgen, die ebenfalls aus der Region stammt, hat den dritten Platz belegt. Es ist schon eine Besonderheit, dass gleich zwei Firmen aus dem Raum Trier, die im Gartenbau tätig sind, auf den vorderen Rängen liegen.“ Leufgen hat den Firmenstandort in Üttfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm). Den ersten Platz des Wettbewerbs hat die Firma Nico Weber aus Neustadt an der Weinstraße belegt.

Zweiter Platz beim Wettbewerb „Bester Ausbildungsbetrieb“ für Gartenbau Mock

Für den Wettbewerb sei ihr Betrieb genau unter die Lupe genommen worden, wie die Mock-Geschäftsführer erklären: „Es kamen vier Vertreter der Kammer vorbei, die sich die Arbeit in unserem Betrieb einen Tag lang genau angeschaut haben. Zusätzlich wurden sowohl die Ausbilder als auch die Azubis zu unserem Betrieb befragt. Es freut uns, dass wir in diesen Gesprächen anscheinend sehr gut abgeschnitten haben.“

Den Grund für die gute Platzierung sehen Ludwig und Maxheim vor allem in der Arbeitsatmosphäre. „Man kann sagen, dass wir einen sehr partnerschaftlichen Führungsstil haben. Wir behandeln jeden unserer Mitarbeiter respektvoll und uns ist es wichtig, dass zwischen den Angestellten auch außerhalb der Arbeitszeiten ein gutes Verhältnis herrscht.“

Beim Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023" wurde die Firma Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Beim Wettbewerb „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2023" wurde die Firma Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Foto: Mock GmbH Garten- und Landschaftsbau

Daher plane man beispielsweise einmal im Jahr einen gemeinsamen Urlaub und unternehme auch sonst regelmäßig etwas zusammen. „Man kann sagen, dass es sowohl ein freundschaftliches als auch ein geschäftliches Verhältnis ist“, sagt Ludwig. Aktuell hat der Betrieb laut der Geschäftsführung 28 Mitarbeiter und fünf Auszubildende. Insgesamt gebe es aufgrund der hohen Nachfrage von jungen Bewerbern Mitarbeiter beinahe jeder Altersklasse, meinen Ludwig und Maxheim.

Gartenbau Mock bietet virtuelle Gartenplanung

Die Leistungen der Firma beziehen laut Ludwig alles mit ein, was sich „außerhalb der Haustür“ abspielt. „Dazu gehören unter anderem Terrassen, Dachbegrünung, Mauern, Zäune, Gartenpflege und Bewässerungsanlagen. Wir unterstützen die Kunden umfangreich von der Idee bis zur Umsetzung.“ Für die unterschiedlichen Aufgaben habe man innerhalb des Betriebes jeweils Experten, die sich mit den Teilgebieten besonders gut auskennen. Auch technische Entwicklungen versuche man in die Arbeit einzugliedern.

So gibt es die Möglichkeit einer virtuellen Gartenplanung. Auch „smarte“ Installierungen, mit denen sich der Garten noch leichter in stand halten lässt, bietet die Firma Mock an. „Zusätzlich wollen wir auch abseits der praktischen Arbeit mit der Zeit gehen“, erklären die beiden Geschäftsführer. „Wir haben bereits die Social Media Präsenz verbessert und posten regelmäßig auf unserem eigenen Instagram-Account.“