Gartenhäuschen-Brand: Polizei vermutet Defekt

Gartenhäuschen-Brand: Polizei vermutet Defekt

Nach dem Brand zweier Gartenhäuschen in Trier-Kürenz (der TV berichtete am 8. August) gehen Brandermittler der Kriminalinspektion Trier von einem technischen Defekt aus.Am frühen Samstagmorgen hatte eine Streife der Bundespolizei das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die konnte das Feuer zwar schnell löschen. Die stark beschädigten Gartenhäuschen müssen aber abgerissen werden.
Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war das Feuer vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in einem der Häuser ausgebrochen und griff dann auf das danebenstehende Gartenhaus über. Aufbruchspuren oder sonstige Anzeichen, die auf eine vorsätzliche Brandstiftung schließen ließen, seien bei den Untersuchungen nicht gefunden worden, teilte die Polizei am Montag mit. red

Mehr von Volksfreund