Geben, hören, sagen: Skatturnier in Bitburg

Bitburg/Trier · Geben, hören, sagen: Wer diese Formel hört, weiß, was die Stunde geschlagen hat. Skat ist angesagt.

Die Tradition dieses Kartenspiels zu pflegen und lebendig zu halten ist oberstes Vereinsziel des Bitburger Skatclubs Herz-Bube.
Der Verein hat es geschafft, mit seinem Vorsitzenden Matthias Hauer zum Ausrichter vom größten Skat-Wettspiel in der Region Trier zu werden. Chef-Herzbube Hauer, der auch im Vorstand vom rheinland-pfälzischen Skatverband ist, sagt: "Das Bitburger Turnier ist meines Wissens nach die größte Preisskat-Veranstaltung in Rheinland-Pfalz."
Am Sonntag, 19. Januar, ist es wieder so weit. Die Herz-Buben laden ein zu ihrem 25. Preisskatturnier. Ein kleines Jubiläum, das der Club gerne gefeiert hätte. "Aber Peter Schwan, Präsident des Skatverbands Trier, der das Bitburger Turnier von Beginn an vorderster Stelle unterstützt und geleitet hat, ist vor kurzem gestorben", sagt Hauer. Erstmals steigt das Turnier nicht in der Halle 300 auf dem Bitburger Flugplatz, sondern im Haus der Jugend.
Gespielt werden zwei Serien zu je 48 Spielen an Tischen mit je vier Spielern. Der beste Kartenspieler erhält ein Preisgeld von 600 Euro und den Supercup der Sparkasse. Der Zweitbeste wird mit 400 Euro, der Drittbeste mit 200 Euro Preisgeld belohnt. Zudem gibt es rund 70 Sachpreise zu gewinnen, auch die beste Spielerin und der beste Jugendliche werden prämiert. scho
Kontakt: Das Skaturnier beginnt am Sonntag, 19. Januar, um 14.30 Uhr im Haus der Jugend in Bitburg. Meldeschluss ist um 14.15 Uhr. Weitere Infos beim Vorsitzenden des Skatclubs Herz-Bube, Matthias Hauer, Telefon 06561/67200.