1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gedenken an Domkapellmeister Paul Schuh

Gedenken an Domkapellmeister Paul Schuh

Trier. (red) Am Dreikönigstag, 6. Januar, jährte sich zum 40. Mal der Todestag des ehemaligen Trie rer Domkapellmeisters Paul Schuh. 1910 in Trier geboren, wurde Paul Schuh 1941 Domorganist und 1958 in der Nachfolge Johannes Klassens Domkapellmeister, gleichzeitig auch Domvikar.

Er leitete den Domchor bis zu seinem Tod im Jahr 1969.

Der Domchor gedenkt seines ehemaligen Leiters im Sonntagshochamt am 18. Januar um 10 Uhr. Neben Werken von Tòmas Luis de Victoria (Missa "O quam gloriosum"), Friedrich Kiel (Motette "Wie lieblich sind deine Wohnungen") und Hermann Schroeder (Orgeltoccata op. 5 a) erklingt mit der Liedkantate "Erde, singe!" auch eine Komposition aus der Feder Paul Schuhs.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein kurzes Memento am Grab Paul Schuhs auf dem Kapitelsfriedhof statt. Alle Interessierten, insbesondere ehemalige Domchormitglieder, sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.