Gedenken an Kriegsende

TRIER. (red) Unter dem Motto "Befreiung und Neubeginn" lädt das Trierer Rathaus zu einer Gedenkveranstaltung zum 60. Jahrestag des Kriegsendes in Trier ein. Der 90-minütige Festakt beginnt am Mittwoch, 2. März, 19 Uhr, in der Aula des Angela-Merici-Gymnasiums (AMG).

In Zeitfenstern werden das Geschehen ab 2. März 1945 aufgezeigt. Ans Kriegsende in Trier erinnern sich die Zeitzeugen Adolf Neyses und Rosemarie Bisenius. Zuvor erläutert der Trierer Heimatforscher Adolf Welter die militärische Situation in den Wochen und Tagen vor dem Einmarsch der US-Truppen. Musik machen die "Grenzgänger", die Jugendgruppe des Friedrich-Spee-Chors.