Gegen Gewalt

TRIER. (red) Was ist Happy Slapping? Wer wird Opfer? Welche Ursachen gibt es? Diese und andere Fragen beantwortet Rechtsanwalt Constantin Mock in einem Vortrag zum Thema "Happy Slapping und Gewalt an deutschen Schulen".

Der Vortrag findet am Donnerstag, 27. April, um 18.30 Uhr im Cinemaxx in Trier statt. Zudem werden ein Filmbeitrag des SWR (Landesschau vom März 2006) sowie diverse Kurzvideos gezeigt, die die Brisanz und Aktualität des Themas verdeutlichen sollen. Aktuelle Vorfälle aus Wittlich, Trier und Bitburg zeigen, dass es sich bei Happy Slapping nicht um ein Phänomen in Metropolen handelt. Mock zeigt zudem Lösungsansätze auf. Wie kann man Happy Slapping verhindern? Der Vortrag richtet sich sowohl an Eltern als auch an Schüler und vor allem an Lehrkräfte. Da auch Gewaltvideos gezeigt werden, empfiehlt sich der Eintritt nur Schülern, die nicht jünger als 16 Jahre sind.