Gehwege in Kernscheid

50 000 Euro hat Kernscheid auf der hohen Kante liegen - Geld, das laut Ortsvorsteher Horst Freischmidt (CDU) schnell ausgegeben wäre, "wenn die Verwaltung endlich an das Thema rangehen würde". "Das Thema" sind ausgebesserte und stellenweise neue Gehwege sowie ein verkehrssicherer Ortseingang.

Nach langem Stillstand sei vor drei Jahren mit Planungen begonnen worden, sagt Freischmidt. Dann sei das Projekt jedoch wieder "steckengeblieben". Sollten die Ersparnisse tatsächlich verfallen, werde der Stadtteil dies nicht hinnehmen, kündigt Freischmidt an. Die Stadt verweist indes auf Abstimmungen im vergangenen Jahr und sieht die Kernscheider in der Pflicht: "Die Finanzierung ist seitens des Ortsbeirats zu klären." (LH)