1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Geisterfahrer auf der Autobahn A1 zwischen Mehring und Schweich

Geisterfahrer auf der Autobahn A1 zwischen Mehring und Schweich

Elf Kilometer lang ist ein stark betrunkener 24-jähriger Autofahrer am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn A1 in Gegenrichtung gefahren. Sowohl eine alarmierte Polizeistreife als auch weitere Verkehrseilnehmer konnten dem Geisterfahrer ausweichen, der an der Abfahrt Schweich gestoppt werden konnte.

Die Polizei war kurz vor 4 Uhr informiert worden, dass ein in Richtung Saarbrücken fahrendes Auto im Bereich der Autobahnbaustelle Mehring gewendet hatte. Als eine Streife der Autobahnpolizei Schweich auf die Autobahn auffuhr, kam ihr der Geisterfahrer mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Die Streife konnte dem Falschfahrer ausweichen, genauso wie weitere in Richtung Saarbrücken fahrende Fahrzeuge. Dieser fuhr an der Anschlussstelle Schweich von der Autobahn herunter, dort konnte er im Ausfahrtsbereich gestoppt und angehalten werden. Der 24-Jährige Fahrer aus dem Hunsrück-Kreis war stark alkoholisiert, ein Test ergibt vor Ort einen Wert von 2,51 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Laut Polizei sei es nur dem Glück zu verdanken, dass es keinen Unfall gab. Sie bittet Zeugen und Geschädigte um Hinweise unter Telefon (06502) 9165-0 oder pastschweich@polizei.rlp.de. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen dunkel-grauen VW Golf, Typ IV mit WIL-Kennzeichen.