GELD

Zum Bericht "Museum dreimal so teuer wie geplant - Prestigeträchtiger Neubau schnürt Hermeskeil finanziell die Luft ab" (TV vom 23. Oktober):

Der Artikel über das Feuerwehrmuseum Hermeskeil sollte unsere Trierer Stadtratsmitglieder nachdenklich machen. Denn auch in Trier ist manches wünschenswert (zum Beispiel ein Theaterneubau), aber anderes notwendig (zum Beispiel Sanierung von Schulen, Straßen und Sozialwohnungen). Das Wünschenswerte sollte man erst planen, wenn das Notwendige finanziert ist. Damit es nicht zu folgender Parallele des oben genannten Artikels kommt: "Die Stadt Trier ist durch den Theater-Neubau in eine finanziell desaströse Lage geraten. Weil kein Geld da ist, muss sie Projekte, die an anderer Stelle geplant waren, hinausschieben oder ganz darauf verzichten." Wollen wir das wirklich? Elfriede Wolff, Trier