1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gemeinden droht wahrscheinlich Zwangsfusion gegen Bürgerwillen

Gemeinden droht wahrscheinlich Zwangsfusion gegen Bürgerwillen

Mit Blick auf die kommende Kommunalreform spricht sich die FWG in der Verbandsgemeinde (VG) Schweich klar für eine Aufnahme der Gemeinden Büdlich, Breit und Heidenburg aus. Demnächst soll sich der Verbandsgemeinderat mit dem Thema befassen. Die FWG wünscht dabei einen öffentlichen Umgang mit den Fakten.

Schweich. Büdlich, Breit und Heidenburg sind noch Teil der VG Thalfang. Im Rahmen der Kommunalreform könnten sie mit einer anderen VG zwangsfusioniert werden. Deutliche Bürgermehrheiten in den Orten fordern für diesen Fall eine Anbindung an die VG Schweich, was mit einem Wechsel aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in den Kreis Trier-Saarburg verbunden wäre (der TV berichtete). Diesen Weg hatte bereits die Gemeinde Trittenheim bei der freiwilligen Auflösung der VG Neumagen-Dhron beschritten.
Nur ein Wunschtraum für Büdlich, Breit und Heidenburg? Derzeit jedenfalls deuten die Zeichen dort auf eine Zwangsfusion mit einer VG im Kreis Bernkastel-Wittlich hin.
Kommunal Reform



In einem Schreiben an Bürgermeisterin Christiane Horsch und die VG-Ratsfraktionen hat die FWG daher beantragt, das Fusionsthema auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung im Dezember zu setzen. Dabei soll zunächst über den aktuellen Stand des Kommunalreformverfahrens in den betreffenden Verbandsgemeinden im öffentlichen Teil der Sitzung informiert werden. f.k.
Extra

Kathrin Schlöder, FWG-Vorsitzende: "Die VG Schweich sollte den Bürgerinnen und Bürgern in Breit, Büdlich und Heidenburg signalisieren, dass sie willkommen sind." Nach Auffassung der FWG sei der Bürgerwille in den drei Gemeinden nicht zu missachten. Der Beitritt der drei Gemeinden biete - ähnlich wie im Fall Trittenheim - positive Entwicklungschancen für die Verbandsgemeinde Schweich und den Kreis Trier-Saarburg. Kathrin Schlöder: "Wir wollen, dass der Stand der Entwicklung öffentlich dargestellt und diskutiert wird. Es hilft den betroffenen Bürgern in der VG Schweich und den Nachbargemeinden wenig, wenn über das Thema ,Kommunalreform\\' immer nur hinter verschlossenen Türen gesprochen wird." f.k.