1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gemeinsam lernen, gemeinsam klasse: Neues Projekt an Schulen

Gemeinsam lernen, gemeinsam klasse: Neues Projekt an Schulen

Inklusion in der Schule bedeutet, dass alle Kinder gemeinsam lernen können - unabhängig davon, aus welchem Land oder Elternhaus sie kommen, ob sie eine Behinderung haben oder wo ihre persönlichen Stärken und Schwächen liegen. Dies im Schulalltag umzusetzen, ist oft eine große Herausforderung.


Mit dem neuen Programm "Gemeinsam klasse - Inklusion macht Schule" unterstützen die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Nikolaus-Koch-Stiftung Trier Schulen, die das gemeinsame Lernen aller Kinder fördern möchten. Dafür wurden fünf Schulen in der Region Trier auserkoren. "Wir mussten aus einer Fülle von vielversprechenden Bewerbungen auswählen", erklärt Bianca Monzel, Leiterin der Regionalstelle Rheinland-Pfalz der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Trier. Mit dabei sind die Integrierte Gesamtschule Salmtal, die Kurfürst-Balduin-Realschule plus in Trier, die Cusanus-Grundschule in Bernkastel-Kues, die Martin-Grundschule in Trier und die Bertrada-Grundschule Prüm.
Alle teilnehmenden Schulen sind hoch motiviert und möchten so schnell wie möglich loslegen, so die Initiatoren. Das Programm läuft bis Ende 2015. Ein Praxiscoach wird den Unterricht der Gemeinsam-klasse-Schulen besuchen und die Lehrer und Pädagogen beraten. Zudem werden Fortbildungen und halbjährliche Netzwerktreffen zum Erfahrungs- und Wissensaustausch organisiert. Prof. Jutta Standop von der Universität Trier wird das Programm begutachten. red
Weitere Informationen zum Programm unter www.gemeinsam-klasse.de