1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gemeinsam schrauben an einer Kultur des Zusammenseins

Gemeinsam schrauben an einer Kultur des Zusammenseins

39 gemeinnützige Einrichtungen, 44 Unternehmen, 300 Beteiligte: Beim zweiten Trierer Engagement-Tag "TAT - Trier aktiv im Team" haben am Freitag Wirtschaft und Soziales Hand in Hand Projekte umgesetzt.

(jka) Konzentriert schrauben Sven und Dominik im Werkraum der Porta-Nigra-Schule an einem Kinderfahrrad. Die Schüler der Porta-Nigra-Schule erneuern gemeinsam mit Mitarbeitern des Gesundheitsparks Trier die Fahrräder von Kindern aus den Kindertagesstätten der Lebenshilfe.

Sie machen dies im Rahmen des zweiten Trierer Engagement-Tags "TAT - Trier aktiv im Team" als eines von 34 Projekten von gemeinnützigen Einrichtungen und Unternehmen. Zusammengefunden haben beide Seiten bei einer Projektbörse im Dezember. Die Aktion nützt beiden Seiten: Die Einrichtungen bekommen Hilfe, die Unternehmen lernen die Vielfalt der sozialen Projekte kennen - und tun dabei einfach Gutes.

Zwar gibt es weniger Projekte als 2008 und weniger beteiligte Unternehmen. Die sind teilweise aber an mehreren Projekten beteiligt. 23 Einrichtungen sind neu dabei. "Das wächst", ist Charlotte Kleinwächter von der Lokalen Agenda 21 überzeugt. Die Lokale Agenda organisiert TAT mit der Ehrenamtsagentur Trier, der Bitburger Braugruppe, Mach PR, Buyregio und Studierenden der Uni sowie der Fachhochschule.

Überzeugt von TAT ist als Schirmherr auch Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen: "Der Tag schafft eine neue Kultur des Zusammenseins."

Spüren kann man diese Kultur im Werkraum der Porta-Nigra-Schule. Und auch ein paar hundert Meter Luftlinie enfernt, in einem Seminarraum der Sparkasse. Beim "Knigge für Azubis", dem Projekt der Caritas "Learn Factory" und der Sparkasse sowie des dm Drogeriemarkts lernen dort junge Menschen von Vertretern der Praxis, worauf es ankommt beim Berufseinstieg.

Vielleicht ist dann am Abend bei der Abschluss-Party schon die ein oder andere Idee gereift, die im nächsten Jahr realisiert wird. Denn der dritte Engagement-Tag kommt bestimmt.

Extra: Alle Projekte und weitere Informationen unter www.tat-trier.de