Gemeinschaftliches Skiprojekt: Gelebte Integration im Schnee

Gelebte Integration: Zum dritten Mal sind die Kinder der Meulenwald-Schule in Schweich mit zwei Partnerschulen nach Österreich gestartet. In einem Integrationsprojekt lernten 13 Erst- bis Siebtklässler von der Mosel das Skifahren.

Schweich. Spaß im Schnee stand im Vordergrund des Integrationsprojekts Ski von Schülern der Meulenwald-Schule (MWS) in Schweich, Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache. In Kooperation mit der Grundschule Horhausen/Flammersfeld im Westerwald und der Grundschule Windhagen (Kreis Neuwied) fuhren 13 MWS-Schüler aus der ersten bis zur siebten Klasse nach Sillian ins Hochpustertal/Osttirol in Österreich.

Unterhaltsames Abendprogramm



Neben dem Skifahren stand die Integration beeinträchtigter und nichtbeeinträchtigter Schüler, das Sammeln von sozialen Erfahrungen, die Förderung des Selbstbewusstseins und der Selbstständigkeit im Mittelpunkt der Schulfahrt.

Im Rahmen des Projekts übernahmen fortgeschrittene Skifahrer die Verantwortung für Skianfänger. Bereits am fünften Skitag schafften es die Ski-Anfänger der MWS, ein Rennen mit den anderen Schülern auf der roten Piste zu fahren. Die Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden machten Schüler und Lehrer gleichermaßen stolz.

Nach dem Tag auf der Piste machten die Schüler auch abends zusammen Programm: Neben einem DVD-Abend stand Eisstockschießen im Eis-Stadion auf dem Plan. Dabei erlangte Bastian Dahm bei den Jungen den ersten Platz. An einem anderen Abend ging es mit aufgeblasenen Reifenschläuchen einen mit Flutlicht ausgeleuchteten beschneiten Hang hinunter.

Für das kommende Jahr ist erneut ein Integrationsprojekt Ski in Sillian geplant. Im Sommer ist mit der Grundschule Windhagen ein gemeinsamer Tag an der Mosel geplant, an dem sich die Schüler auf dem Wakeboard versuchen dürfen.