Stadtentwicklung Trierer Ex-Kaserne wird Gewerbepark und Feuerwehr-Standort

Trier-Euren · Aus der alten Kaserne an der Luxemburger Straße in Trier wird ein Gewerbepark – und der gemeinsame Standort der Stadtteil-Feuerwehren von Euren und Zewen.

 Nicht mehr lange ein außergewöhnliches  Motiv: Vertreter der Löschzüge Euren und Zewen mit Vize-Feuerwehrchef Olaf Backes (links) vor dem künftigen Gemeinschafts-Domizil an der Luxemburger Straße.

Nicht mehr lange ein außergewöhnliches  Motiv: Vertreter der Löschzüge Euren und Zewen mit Vize-Feuerwehrchef Olaf Backes (links) vor dem künftigen Gemeinschafts-Domizil an der Luxemburger Straße.

Foto: Roland Morgen

„Das ist ein echter Beitrag zur Völkerverständigung“, sagt OB Wolfram Leibe – ein Scherz mit allerdings wahrem Kern. Dass die Feuerwehr-Löschzüge der Stadtteile Zewen und Euren  gemeinsame Sache machen und Feuer und Flamme dafür sind, das wäre vor wenigen Jahrzehnten noch Stoff für einen Fantasy-Roman gewesen. Euren und Zewen waren Synonyme für Rivalität pur. So wie zwischen Köln und Düsseldorf, nur eben auf engem Raum. Gegenseitiges Verhohnepiepeln ist heute noch an der Tagesordnung. Fäuste fliegen aber längst nicht mehr, wenn es um die Stadteil-Ehre geht.