Geordnete Schlacht um Parkplätze

Geordnete Schlacht um Parkplätze

Nach genau zweijähriger Abstinenz ist es am kommenden Freitag, 6. Juli, endlich wieder so weit: Auf der Freilichtbühne in Pluwig präsentieren die Karl-May-Freunde ihr neues Werk. "Der schwarze Mustang" steht auf dem Programm.

Pluwig. (dis) "Mit 12 000 Besuchern sind wir restlos ausverkauft", hieß es bereits vor rund drei Wochen (der TV berichtete) vom Vereinsvorsitzenden Ernst Witz. Es gibt keine einzige Karte mehr. Das spricht für die Karl-May-Freunde und ihren Bekanntheitsgrad. Die Aufführungen in den vergangenen Jahren sind den Besuchern in bester Erinnerung geblieben. Anders lässt sich dieser ungeahnte Ansturm auf die Karten nicht erklären. Doch nicht nur der Bekanntheitsgrad der Karl-May-Freunde, sondern auch das perfekte Spiel, die authentischen Kostüme, die 130 Mitwirkenden und ihre 30 Pferde, die schöne Freilichtbühne und der perfekte Einbau der Pyrotechnik haben in den vergangenen Jahren große Begeisterung hervorgerufen und beste Unterhaltung garantiert. In diesem Jahr soll es nicht anders sein. Es ist keine Frage, dass bei insgesamt 12 000 Besuchern an allen Veranstaltungstagen entsprechende Verkehrslenkungsmaßnahmen und Parkregelungen vorgesehen sind. Verständlich, dass es dabei an den Wochenenden, 6., 7. und 8. Juli, am 13., 14. und 15. Juli sowie am 20., 21. und 22. Juli auch für die Anwohner in Pluwig beziehungsweise der umliegenden Ortschaften zu Verkehrsbeeinträchtigungen oder zeitlich beschränkten Umleitungen kommen wird. So ist die Kreisstraße 63 als Parkplatz vorgesehen. Der anreisende Verkehr wird von der Feuerwehr durch den Ort Pluwig zum Pluwigerhammer geleitet. Die Einfahrt Raulsmühle ist komplett gesperrt. Geparkt wird auf der K 63 einseitig in Richtung Romika. Da die Veranstaltungen erst bei einbrechender Dunkelheit enden, sollten Parkleuchten eingeschaltet und für den Rückweg Taschenlampen mitgebracht werden. Nach den Vorführungen wird der Verkehr in Richtung Romika abgeleitet. Die Mitwirkenden müssen ebenfalls über den Pluwigerhammer anreisen. Ihnen wird ein bühnennaher Parkplatz zugewiesen.Eine Besonderheit gibt's am Sonntag, 8. Juli. Gegen 16 Uhr besucht die Winnetou-Legende Pierre Brice die Freilichtbühne in Pluwig zu einer Autogrammstunde. Der Eintritt ist frei. Die Autogrammjäger werden allerdings gebeten, ausschließlich die innerörtlichen Parkplätze wie in der Kirchstraße oder am Bürgerhaus/Sportplatz zu nutzen. Die Besucher, die eine Eintrittskarte für die Abendveranstaltung haben, können nach deren Kontrolle durch die Feuerwehr auch schon am Nachmittag auf der K 63 parken.