Gesamtkosten: halbe Milliarde

Gesamtkosten: halbe Milliarde

TRIER. (rm.) Da haben nicht nur Verkehrsexperten gestaunt: Auf eine "halbe Milliarde" bezifferte OB-Kandidat Klaus Jensen laut Bericht über das zweite TV-Experten-Forum in der gestrigen Freitagsausgabe die Kosten für die Optimierung des Schienennetzes zwischen Trier und Luxemburg.

Das wäre etwas sehr hoch gegriffen. Des Rätsels Lösung liegt darin, dass der Rest der Aussage "verschütt gegangen" ist. Jensen hatte beim Talk die Gesamtkosten aller Verkehrsvorhaben, die für Trier im Gespräch sind oder waren, auf besagte halbe Milliarde Euro beziffert. Diese Summe beinhaltet neben der Schienennetz-Verbesserung unter anderem auch den Moselaufstieg, die Meulenwald-Autobahn, die Nordumfahrung und die Ortsumgehung Zewen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.