1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gesang, Musik und eine Weinprobe

Gesang, Musik und eine Weinprobe

Das Pölicher Wein- und Dorffest ist und bleibt ein Publikumsmagnet. Mehrere Hundert Gäste haben die dreitägige Veranstaltung auf dem Platz am Kindergarten besucht und sich wohlgefühlt.

Pölich. Die Sonne brennt vom Himmel am Tag des Pölicher Wein- und Dorffests. Im Zelt am Kindergarten fließt der Schweiß. Ein leichter Regen hat keine Abkühlung gebracht. Dennoch: Das Festzelt ist gefüllt, und an den Getränke- und Essenständen vor dem Zelt herrscht reger Betrieb. Erwachsene und Kinder laben sich an kühlen Getränken. Ortsbürgermeister Walter Clüsserath erklärt: "Das Fest wird von unseren fünf Ortsvereinen geplant und gestaltet."
Der Samstagabend und der Sonntagvormittag stehen ganz im Zeichen von Gesang und Musik. Dabei wirken das Akkordeonorchester Menningen-Minden, die Band Applepie und die Jugendshowtanzgruppe der Stadthusaren Schweich mit. Nach dem Festgottesdienst am Sonntag, mitgestaltet vom Gesangverein 1927 Monzelfeld, spielt die Winzerkapelle Ensch auf, und der Gospelchor Surprising Voices unterhält die Gäste mit seinen Vorträgen. Bei Kaffee und Kuchen können sich anschließend die Erwachsenen an den Darbietungen der Jungen und Mädchen des Kindergartens, also der jüngsten Mitbürger, erfreuen.
Der Festsonntag klingt aus mit Stimmungsmusik von Rudi Becker und Petra.
Winzer müssen Aufgaben lösen


Der Festmontag steht wieder ganz im Zeichen der beliebten Weinprobe. Wie in den Vorjahren gibt es im Festzelt keinen freien Platz mehr. Die Probe steht in diesem Jahr unter dem Motto "Pölich\'s next Topheld". Mit locker-witzigen Sprüchen führen Marion Bartel und Alexandra Wagner durch den "geschmackvollen" Abend.
Zunächst hat Clüsserath die rund 200 Gäste, unter ihnen auch zahlreiche Vertreter aus der politischen Szene, begrüßt. Zahlreiche Köstlichkeiten stehen dabei auf der Probenfolge. Zu den 16 Weinproben bitten die Moderatorinnen die mitwirkenden elf Winzer nacheinander auf die Bühne. Spielerisch haben sie dabei in Anlehnung an die Fußballweltmeisterschaft und vor allem an den Pölicher Wein einige lustige Aufgaben zu lösen.
Marion Bartel ist begeistert: "Alle haben sie ihre Aufträge mit Bravour gelöst." Am Ende der Probe steht fest: "Einen einzelnen Tophelden gibt es eigentlich gar nicht. Alle Pölicher Winzer sind Helden, ernten sie doch ihre hervorragenden Tropfen alle in der Lage Pölicher Held."