Gesanglicher Höhepunkt zum Abschluss

Gesanglicher Höhepunkt zum Abschluss

Der Männergesangverein Riveris hat das Festjahr zu seinem 90-jährigen Bestehen mit einem glanzvollen Neujahrskonzert beendet. Bei mehreren Veranstaltungen im vergangenen Jahr hatten die Sänger mit ihren Leistungen überzeugt.

Riveris. "Henry Maske" flüsterten einige Gäste, als zur Melodie "Conquest of Paradies" die Gladiatoren (so Dirigent Siessegger) summend in den Saal einzogen. Das Lied war der Auftakt für einen absolut gelungenen musikalischen Abend des Männergesangvereins (MGV) Liederkranz Riveris 1921 mit reichlichen Leckerbissen.
Die Sänger und die Solisten bewiesen beim Neujahrskonzert im Gemeindehaus ihr großes und vielseitiges Repertoire. Dabei fehlte auch das von Magdalena Rumpff geschriebene Lied "Oh, Riveris" nicht. Der Text passt: "Oh, Riveris, im stillen Tal, vom frischen Bach durchzogen, du liegst am Herzen mir viel Mal, ich bin dir sehr gewogen."
Den hohen Stellenwert des Chorgesangs in der Gemeinde belegt der große Zuhörerandrang. Da im schon eng bestuhlten Saal nicht alle Besucher einen Platz bekamen, musste sogar nachträglich noch im Foyer bestuhlt werden.
Für das Festjahr hatte der Verein unter der Führung des Vorsitzenden Hans Jakobs eigens einen Projektchor mit Sängern aus den Nachbarorten gegründet. Der musikalische Leiter der insgesamt 23 Sänger, Tenor Thomas Siessegger, hatte den Chor bestens auf den gesanglichen Auftritt vorbereitet. Neben dem traditionellen Unterkreissingen, einem dreitägigen Jubiläumsfest und der Mitgestaltung des Seniorentags der Verbandsgemeinde Ruwer bewiesen die Sänger auch beim jetzigen Neujahrskonzert ihre Professionalität.
Einige Kostproben ihres gesanglichen Könnens gaben auch die Solisten Thomas Siessegger, Hermann Jodes und Arnold Wichmann (Duett) sowie David Ziegler (Bassbariton). Am Klavier begleiteten Alina Naygovzen, Nadechda Petrunja und Christian Kiefer. Nach der gut zwei Stunden dauernden Höchstleistung dankten die äußerst zufriedenen Gäste mit stehenden Ovationen den Mitwirkenden.
Die Schirmherrschaft im Festjahr lag in den Händen des SWT-Vorstandes Olaf Hornfeck. Der Verein schloss sein gelungenes Jubiläumsjahr mit einem Brillantfeuerwerk auf dem Gemeindeplatz ab.
Zuvor ehrte Norbert Zimmermann, Vorsitzender des Sänger-Unterkreises Hochwald, die aktiven Sänger Gerhard Günther (50 Jahre) und Günter Jakobs (60 Jahre) für ihre langjährige Treue zum MGV Liederkranz. Die Laudatio sprach Hans Jakobs. dis

Mehr von Volksfreund