Geschwister-Scholl- Hauptschule: Ein Fest zum Abschied

Geschwister-Scholl- Hauptschule: Ein Fest zum Abschied

Trier. (red) Die "Volksschule St. Martin" ist am 5. September 1960 als "schönste Schule des Landes" feierlich eingeweiht worden. Den Namen der Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl trägt sie seit 1971. Anfang der 60er Jahre wurden in der Geschwister-Scholl-Hauptschule noch über 700 Schüler in acht Schuljahren unterrichtet.

Diese Zahl ging im Laufe der Jahre bis heute auf 80 Schüler zurück, so dass eine Schulschließung zum Ende dieses Schuljahres angeordnet wurde. Da deswegen die im nächsten Jahr geplante 50-Jahr-Feier entfällt, findet am Samstag, 6. Juni, von 11 bis 15 Uhr ein Abschiedsschulfest statt. Dazu sind neben Schülern, Eltern und Lehrern auch alle "Ehemaligen" eingeladen, die in diesen 49 Jahren die Schulbank drückten oder als Lehrer in "Geschwister-Scholl" tätig waren.