Gesetzestreu

Auf ironische Weise kommentiert dieser Autor die Steine-Odyssee auf der privaten Nato-Straße in Butzweiler:

Gott sei Dank ist seit dem 28. Dezember 2010, 17 Uhr, die Welt in Butzweiler wieder in Ordnung. Der Rückfall in die Steinzeit ist jetzt wohl endgültig perfekt. Nachdem die Felsbrocken auf der Nato-Straße zwei Tage vor Heiligabend vorübergehend zur Seite geschoben waren, liegen sie jetzt wieder an Ort und Stelle, wo sie nach Meinung aller rechtschaffenen Einwohner von Butzweiler auch tatsächlich hingehören.

Denn, wie wir bei der Gemeinderatssitzung im Bürgerhaus belehrt wurden, darf gemäß Paragraf 903 Bürgerliches Gesetzbuch jeder mit seinem Eigentum verfahren, wie ihm beliebt, solange er nicht gegen ein Gesetz oder die guten Sitten verstößt. Von Anstand und Moral ist in diesem Paragrafen leider nicht die Rede.

Man kann nur hoffen, dass bei der Firma S.E.E. in Sachen Nutzungsvorstellung der ehemaligen Raketenstation kein Sinneswandel eintritt, denn dann müssten die Vertreter der Gemeinde und der Verbandsgemeinde ja erneut umdenken und Überlegungen anstellen, wie sie mit den neuerlichen Gegebenheiten umzugehen gedenken. Egon Weyand, Butzweiler

INFRASTRUKTUR

Mehr von Volksfreund