Gesundheitsberufe in der Grenzregion

Gesundheitsberufe in der Grenzregion

TRIER. (red) Die Universität Trier veranstaltet einen Workshop, der die Weiterbildung in Gesundheitsberufen in Deutschland und Luxemburg unter die Lupe nimmt. Er findet am 4. März von 10 bis 16 Uhr an der Universität Trier (Raum B 16) statt.

Ziel ist es, grenzüberschreitend mehr Transparenz in den Weiterbildungssektor zu bringen und gemeinsame Potenziale zu erschließen. Grundlage ist ein Forschungsprojekt unter Leitung von Professor Philipp Gonon, der gerade einen systematischen Vergleich von Weiterbildungen, die auf der Krankenpflegeausbildung aufbauen, in den Bereichen Intensiv und OP veröffentlicht hat. Dessen Ergebnisse sollen in dem Workshop diskutiert werden. Weitere Informationen unter Telefon 0651 / 201 - 2366 oder bei Frau Gödert: goedert@uni-trier.de.