Gewundert

Dass in Konz die Zahl der Einpendler die der Auspendler übersteigen soll, hat mich auch gewundert. Dank dem TV für die Lösung des Rätsels. Ein Zahlendreher kann ja jedem mal passieren. Aber was die Studie "Cityoptimierung" unter Tourismus zum Besten gibt, ist schon mehr als haarsträubend: Konz soll nur über zwei Hotels, vier Pensionen und sieben Ferienwohnungen verfügen.

Eine kurze Anfrage beim Touristbüro und ein Blick in den dortigen Übernachtungskatalog hätten genügt, um die reellen Zahlen zu erfahren und zu veröffentlichen: sechs Hotels, sechs Pensionen sowie 43 Anbieter mit insgesamt 58 Ferienwohnungen. Gerade solche Zahlen sind nicht unerheblich für ein aussagekräftiges und zukunftsweisendes Innenstadtkonzept. Aber was soll ich mit einer 60-seitigen, von Zahlen überquellenden Studie anfangen, wenn ich keiner Zahl trauen kann. Aus gutem Grund hatten wir Grünen die Auftragserteilung zu dieser 14 000 Euro teuren Studie abgelehnt. Wolfgang Hertel, Konz

Mehr von Volksfreund