1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gilles: Ich bleibe FDP-Fraktionschef - Vorwürfe zurückgewiesen

Gilles: Ich bleibe FDP-Fraktionschef - Vorwürfe zurückgewiesen

Karl-Josef Gilles hat in der Diskussion mit dem TV betont, er werde auch nach der Wahl von Tobias Schneider zum neuen Vorsitzenden der FDP Trier und dessen Einzug in den Stadtrat - Schneider kommt für Silke Reinert - auf jeden Fall Vorsitzender der Ratsfraktion bleiben. Reinerts Vorwürfe, er habe sie erpresst und sabotiert, wies er zurück.

"Frau Reinert stand aufgrund ihrer Uneinsichtigkeit, was auch dem Wirtschaftsdezernenten nicht entgangen sein dürfte, in der Fraktion mit ihrer Meinung, die eher von Emotionen geprägt war, häufig allein und hat sich damit selbst isoliert", sagte Gilles. Beim Parteitag am Freitag hatte Silke Reinert, die nach Berlin geht, Vorwürfe gegen Fraktionschef Gilles erhoben. Sie sei erpresst und ihre Arbeit sei sabotiert worden.

Zur Wahl von Schneider sagte Gilles: "Von einer Zusammenarbeit mit Herrn Schneider in der Fraktion erwarten wir ein stärkeres Engagement und auch eine sachlichere Auseinandersetzung mit den kommunalpoltischen Belangen. Alle Fraktionsmitglieder sind an einer fruchtbaren und fundierten Zusammenarbeit interessiert." der 26-jährige Tobias Schneider war als Nachfolger von Wirtschaftsdezernent Thomas Egger an die Spitze der Trierer Liberalen gewählt worden.