Glänzende Aussichten

Einen verkaufsoffenen Sonntag im Advent lässt das Ladenschlussgesetz in diesem und im kommenden Jahr nicht zu. Die City-Initiative antwortet darauf mit einem langen Einkaufsabend: Am morgigen Samstag sind die Geschäfte in Trier bis 22 Uhr geöffnet.

Trier. Ein langer Einkaufsabend - das ist nichts grundsätzlich Neues für Trier. Den bislang letzten gab es am 19. September 2009 im Rahmen des Partnerstadt-Festivals "Konstantin lädt ein: Nagaoka". Dennoch ist das morgige Spätshopping-Angebot eine Premiere: Es ist Triers erster langer "Weihnachtseinkaufsabend". Und damit gewissermaßen eine Ersatzveranstaltung für etwas, das in diesem Jahr nicht stattfinden darf: den verkaufsoffenen Sonntag im Advent. Einen solchen erlaubt das Ladenschlussgesetz nur dann, wenn es sich um einen Novembersonntag handelt. Im Dezember ist Sonntagsshopping tabu. Deshalb wird es auch 2013 (erster Advent am 1. Dezember) keinen offenen Sonntag im Weihnachtsgeschäft geben. Jeweils sehr zum Leidwesen des Einzelhandels. Nun soll der morgige Samstag die Massen locken und die Kassen klingeln lassen.
Die Erfolgaussichten sind gut: "Ich bin überrascht von der ausgesprochen großen Akzeptanz in der Händlerschaft", erklärt Michael Cornelius, Vorsitzender der City-Initiative Trier, die den Einkaufsabend organisiert. "Die weitaus meisten unserer Mitgliedsbetriebe sind mit von der Partie." Die Internetseite www.einkaufserlebnis-trier.de listet rund 250 Geschäfte in der Altstadt auf, die morgen durchgehend bis 22 Uhr geöffnet sind. Gutes Vorzeichen für eine Wiederholung des langen Weihnachtseinkaufsabends im kommenden Jahr? Cornelius: "Wir wollen erst einmal abwarten, wie es läuft. Aber ich habe auch aus Kundenkreisen schon sehr positive Signale erhalten."
Kostenloser Park+Ride-Service


In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken bietet die City-Initiative morgen einen kostenlosen Park+Ride-Service. Die Busse fahren ab 10.10 Uhr im Zehn-Minuten-Takt von den Großparkplätzen an der Hochschule Schneidershof (B 51), Messepark in den Moselauen und Trier-Nord in die Altstadt und zurück. Letzte Rückfahrten gegen 22 Uhr. In den Bussen liegen detaillierte Fahrpläne aus. Auch steht morgen zwischen Karstadt und Kaufhof in der Simeonstraße der Paketbus zum kostenlosen "Zwischenlagern" von vollen Einkaufstüten bereit (10 bis 22 Uhr).
Das P+R- und das Paketbus-Angebot besteht auch an den drei darauffolgenden Samstagen, dann aber ausgerichtet auf den Geschäftsschluss 20 Uhr.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Domfreihof und dem Hauptmarkt ist am Samstag bis 21.30 Uhr geöffnet; ebenfalls um 21.30 Uhr endet die vierte und letzte der täglichen Laufzeiten auf der "Ice Arena"-Eislaufbahn auf dem Kornmarkt.