Glas-Wasser-Trick

TRIER. (red) Er funktioniert leider immer wieder, der altbekannte "Glas-Wasser-Trick". Täter nutzen die Hilfsbereitschaft anderer aus, um diese zu bestehlen. In Trier erbeutete ein Mann auf diese Weise ein Handy.

Wie die Polizei gestern weiter mitteilte, betrat am Donnerstag ein 20 bis 25 Jahre alter Mann eine Boutique in der Bruchhausenstraße. Er bat um ein Glas Wasser, da ihm übel sei. Die hilfsbereite Inhaberin ging in die hinter dem Laden gelegene Küche und gab dem Fremden ein Glas Wasser, das dieser in einem Zug leerte. Ein kurzes "Tschüss", und weg war er. Weg war auch das Handy der Frau im Wert von zirka 150 Euro. Der Dieb hatte die kurze Abwesenheit seines Opfers genutzt, um das Handy von der Verkaufstheke zu nehmen. Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und schlank. Er hat ein auffallend schmales, blasses Gesicht und drei bis vier Millimeter kurzes, blondes Haar. Er sprach akzentfrei Deutsch, trug eine jeansblaue Skaterhose mit großen aufgesetzten Seitentaschen und eine weite Bomberjacke mit vielen roten Applikationen und Zahlen. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Trickdiebes geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder 2019-271, in Verbindung zu setzen.