1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Glaube zu Neubeginn im Leben von Rüdiger Glaub-Engelskirchen aus Hermeskeil

Glaube : Leben bedeutet Neubeginn

Vergangene Woche nahm ich an einer sehr interessanten Fortbildung teil. Es ging unter anderem um das Thema „Veränderung“. In einer kleinen Gruppe hatte ich Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen intensiv das Thema anhand der eigenen Biografie zu reflektieren mit der Erkenntnis: Es gab sehr viele Wendepunkte.

Im Rückblick kamen manch große, aber auch kleinere Herausforderungen zur Sprache. Uns allen wurde bewusst, Menschsein bedeutet: ein stets sich veränderndes, werdendes und vergehendes Leben. Ein Neubeginn gehört zwangsläufig oder Gott sei gedankt zu unserem Leben dazu.

Wie können wir gut mit Erneuerungsprozessen umgehen? Was möchten Sie in Ihrem Leben verändern? Um handlungsfähig zu bleiben, ist es sinnvoll, den Wandel aktiv mitzugestalten. Rufen Sie sich selbst immer wieder Ihre positiven Erneuerungsprozesse in Erinnerung. Sie werden ein deutlicher Wegweiser zu allen weiteren Überlegungen sein. Mein Tipp: Nehmen Sie auch kleine (Teil)-Ziele ins Visier. Suchen Sie sich Menschen, die Sie vertrauensvoll auf diesem Weg begleiten. Hilfreich ist es, eine Vision zu haben oder zu entwickeln und Ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Es wird Sie motivieren und Energie freisetzen.

Jedoch wünsche ich Ihnen auf diesem Weg auch die nötige Zeit und viel Geduld, denn Veränderungen sind unbequem. Falls Sie biblische Vorbilder benötigen, die Heilige Schrift ist voll von beherzten Neuanfängen: Abraham, Noah, Jesus selbst, seine Jünger, Zachäus ...

Noch einmal über „Los“ gehen, vieles anders, manches besser machen. Wer hat sich das nicht schon einmal gewünscht? Susanne Trotzki beschreibt einen guten Strategiewechsel: „Das Wort ‚anfangen’ kommt von anpacken, anfassen, in die Hand nehmen. Neu anfangen heißt daher, das Leben selbst in die Hand nehmen. Ich übernehme die Verantwortung für mein Leben.“ Viel Freude beim Nachdenken mit dem Ziel der Veränderung und Neuorientierung.