Gleiches Eis für alle

Zur Berichterstattung über ungeräumte Straßen in Trier und Umgebung:

Als Ex-Trierer sind wir jedes Jahr einige Male in Trier und dann je nach Verfügbarkeit in unterschiedlichen Hotels, diesmal im Berghotel Kockelsberg. Fast wäre daraus nichts geworden, denn trotz Jeep mit Vierradantrieb war das Haus nur schwer zu erreichen. In dem ungeräumten Straßenzustand war das für normale PKW trotz Winterbereifung zeitweise fast unmöglich. Schon klar, der Winter kam - wie jedes Jahr - mal wieder völlig überraschend. Alle Städte haben kein Geld, und die Räumdienste waren überlastet.

Was zahlt ein ausgebuchtes Hotel für 14 Tage alleine an Steuern für etwa 70 Betten plus durchgehender Verpflegung? Egal wie viel, auf jeden Fall kamen hier für den Betreiber noch die Kosten für einen privaten Räumdienst hinzu. An anderen Stellen soll es besser gewesen sein, zum Beispiel die Zufahrt zum Weißhaus.

Es hat nicht immer Spaß gemacht, die lange und nicht ungefährliche vereiste Strecke von der B 51 bis zum Hotel zu fahren. Gleiches Eis für alle, oder doch nicht?

Herbert Babst, Düsseldorf

SCHNEE

Mehr von Volksfreund