Glühwein, Königin, Weltrekordversuch

Aus einer "Schnapsidee" wird weinseliger Ernst: Beim Trierer Weihnachtsmarkt 2008 wird erstmals eine Deutsche Glühwein-Königin gewählt. Weitere Attraktion der 29. Veranstaltungs-Auflage vom 24. November bis 22. Dezember ist der geplante "größte Winzerstollen der Welt".

 Diesmal rot: Glühwein-Becher-Edition 2008. TV-Foto: Roland Morgen

Diesmal rot: Glühwein-Becher-Edition 2008. TV-Foto: Roland Morgen

Trier. Kurz vor Weihnachten 2007 klang es noch wie eine Schnapsidee: Im Weihnachtsmarktbilanz-Gespräch mit dem TV dachten Angela Bruch, Juniorchefin der Veranstalter-Familie, und Weihnachtsmarkt-Pressesprecher Thomas Va-theuer laut darüber nach, zwecks weiterer Attraktivitäts-Steigerung die Kür der Deutschen Glühwein-Königin ins Programm aufzunehmen. Elf Monate später nimmt der Gag ernsthafte Konturen an. Voraussichtlich am Samstag, 20. Dezember, wollen die Weihnachtsmarkt-Macher in Trier von einer Jury die erste Glühwein-Majestät der Republik wählen lassen und krönen. Die soll im Advent 2009 die offizielle Repräsentantin des erhitzten Rebensaftes und des Trierer Weihnachtsmarktes sein, der dann zum 30. Mal stattfindet. Der offizielle Aufruf steht noch aus, doch schon jetzt rechnen Angela Bruch und Thomas Vatheuer mit großem Bewerberinnen-Zuspruch und ebensolchem Publikums-Interesse: "Das wird ein Knüller."

Dieses Prädikat wurde 2007 einer anderen Premiere zuteil. Die erste "Weihnachts-Akademie", organisiert in Zusammenarbeit mit dem Stadt-Bildungszentrum, erwies sich als Volltreffer. Die zweite Auflage geht nun mit verdoppeltem Angebot einher. Laut Bildungszentrums-Chef Rudolf Hahn gibt es diesmal 15 kostenlose Seminare, darunter ein Märchen-Vorlesekurs, eine Weihnachtslieder-Schule, eine Krippenwerkstatt sowie Rechtstipps zum Geschenke-Kauf via Internet. In der Auftakt-Veranstaltung am 25. November, 18 Uhr, im VHS-Vortragssaal spricht Autorin und Zeitmanagement-Spezialistin Cordula Nussbaum (München) über Weihnachtsstress-Vermeidung (Infos jeweils über www.vhs-trier.de).

Am Samstag, 29. November, ist der Weihnachtsmarkt Schauplatz eines Weltrekordversuchs: Die Bäckerei Lohners aus Polch (Kreis Mayen-Koblenz) will mit dem bisher größten, an einem Stück gebackenen Winzerstollen ins Guinness-Buch. "Mindestens 30 Meter" kündigt Bäckermeister Stefan Göbel an - das ist gut 50 Prozent länger als der bisherige Rekordstollen. Der Erlös aus dem Verkauf (2 Euro pro Schnitte) geht an die Aktion "Wünsch Dir was!" für schwer kranke Kinder.

Die 95 geschmückten Buden und Stände (zwei Drittel auf dem Hauptmarkt, die übrigen auf dem Domfreihof) öffnen am Montag, 24. November. Den offiziellen Startschuss gibt OB Klaus Jensen am Donnerstag, 27. November, 17 Uhr. Stargast auf der Domfreihof-Bühne ist dann die Saarbrücker Sängerin Ingrid Peters, unterstützt vom Kyllspatzen-Kinderchor und Turmbläsern. Bis Montag, 22. Dezember, stehen mehr als 40 Auftritte von Blaskapellen, Kinderchören und Bands auf dem Programm.

Öffnungszeiten: montags bis mittwochs, 10.30 bis 20.30 Uhr, donnerstags bis samstags, 10.30 bis 22 Uhr, und sonntags, 11 bis 20.30 Uhr. Das Programm im Internet: www.weihnachtsmarkt-trier.de