Goldrausch und Glamour

Ralingen- Edingen · Hier geben sich die Promis die Klinke in die Hand: Unter dem Motto "Hollywood - Kreet et Kweischrek den goldene Stär, ass et den Star hei beim CCR" hat der Ralinger Karnevalsverein seine Kappensitzung gefeiert. Hochkarätig waren nicht nur die prominenten Gäste, sondern auch die humoristischen und tänzerischen Darbietungen.

 Auf Winnetous Spuren: Die Showtanzgruppe des CCR Roalinger Kweischrek hat das Kriegsbeil ausgegraben und zieht mit der männlichen Beute ins Bürgerhaus ein.TV-Foto: Lisa Bergmann

Auf Winnetous Spuren: Die Showtanzgruppe des CCR Roalinger Kweischrek hat das Kriegsbeil ausgegraben und zieht mit der männlichen Beute ins Bürgerhaus ein.TV-Foto: Lisa Bergmann

Ralingen- Edingen. Goldig ging es zu bei der Kappensitzung des CCR Roalinger Kweischrek. Denn das Getränk des Abends, der "Goldrausch", war mit echtem Blattgold versetzt. "Wenn ihr davon ein paar trinkt, seid ihr nachher richtig wertvoll", versprach Sitzungspräsidentin Heike Albert.Keine Kosten gescheut

Ebenso kostspielig scheinen die geladenen Gäste gewesen zu sein: "Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um die größten Stars nach Ralingen zu holen", scherzte Albert. Autogramme von Lady Gaga Co. seien nach der Sitzung käuflich zu erwerben. Weniger glamourös, aber dennoch komisch, war der Vortrag vom Landstreicher (Christel Schneider). Viele Jobs hat der Landstreicher schon ausprobiert, aber keiner war von Dauer. Ein Schelm, wer Böses denkt, denn "Faulheit ist das eigentlich nicht, es ist halt eine Angewohnheit sich auszuruhen, bevor man müde wird." Närrische Unterstützung aus dem nahen Ländchen kam in Person des Luxemburgers Carlo Gillen. Er schlüpfte für seinen Vortrag in gleich zwei Rollen und kam als halber Mann und als halbe Frau. "Wir wollen euch heute was über den Unterschied zwischen Mann und Frau erzählen", eröffnete Herr Gillen. "Wir müssen es wissen, wir sind lange genug zusammen", ergänzte Frau Gillen. Carlo Gillens Vortrag sorgte für einen wahren Begeisterungssturm, das Publikum freute sich über die Satire rund um den Geschlechterkampf.Cowboy am Marterpfahl

Das E-Brücker Damenballett tanzte auf Winnetous Spuren auf die Bühne des Edinger Gemeindehauses, inklusive Cowboy (Stephan Backendorf) am Marterpfahl. Die Damen ließen es sich nicht nehmen, den in dieser Session schon fast obligatorischen "Gangnam Style"-Tanz in ihre Darbietung einzubauen. lbe Mitwirkende: Kindergarde (Trainerinnen Steffi Peters und Birgit Keilen), Jugendgarde (Trainerinnen Heike Albert und Natascha Trierweiler), Prinzengarde (Trainerinnen Karin Wintrich und Katja Disch). Vorträge: "Der Landstreicher" (Christel Schneider), "Halb Mann, halb Frau" (Carlo Gillen), MRT Walking Team (Roswitha Tossing, Martina Krier, Thomas Bauer), "Ruwerer Babbeltratsch" (Sandra Krewer, Ruwer). Showtanz: E-Brücker Damenballett (Trainerin Monique), CCR Trio (Trainerinnen Steffi Peters und Karin Wintrich), KV Oacher Viezäppelscher, Männerballett (Trainerinnen Tanja Tossing und Julia Hastert). Sitzungspräsidentin: Heike Albert. Musik vom Duo Vulkan.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort