1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Gottes Segen für die Feuerwehrautos

Gottes Segen für die Feuerwehrautos

Die Besucher des Schweicher Feuerwehrfestes haben erst einmal rot gesehen. Rund 40 Fahrzeuge vom Löschfahrzeug bis zum Rüstwagen standen am Wochenende auf dem Parkplatz am Schwimmbad. Pfarrer Ralph Hildesheim segnete sie ein.

Schweich. Wenn Feuerwehrleute sich über ihre Fahrzeuge unterhalten, dann hört es sich für Außenstehende an, als würden sie sich in einer Geheimsprache unterhalten: Das TLF steht neben dem RW, daneben der DLK. TFL steht für Tanklöschfahrzeug, RW für Rüstwagen und DLK für Drehleiter mit Korb. Je nach Einsatz rücken die ehrenamtlichen Helfer tags wie nachts mit dem entsprechenden Fahrzeug aus. Ein Programmpunkt des dreitägigen Festes war die Segnung der rund 40 Fahrzeuge, die unter anderem zur Anschauung auf dem Parkplatz standen. Darunter waren viele Autos und Boote von anderen Hilfsorganisationen.
Der katholische Pfarrer Ralph Hildesheim segnete die Fahrzeuge. Zuvor hatte er mit dem evangelischen Pfarrer Michael Wermeyer einen Wortgottesdienst unter freiem Himmel gehalten. Nach der Segnung demonstrierten die Hilfsorganisationen, welche Technik in den Rettungswagen steckt. Am Sonntag waren auch etliche befreundete Feuerwehren, Politiker und Vertreter der Wirtschaft zum Gratulieren nach Schweich gekommen. Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Christiane Horsch dankte der Freiwilligen Feuerwehr Schweich für "die vielen Stunden unermüdlichen Einsatzes für das Gemeinwohl". Aus der Mannschaft, die Brände löscht, sei in den vergangenen Jahren eine universelle Eingreiftruppe geworden, die schnell und kompetent unterschiedliche Gefahrensituationen bewältigen müsse.
Stadtbürgermeister Otmar Rößler überbrachte ein Dankeschön an all diejenigen, "die über Jahrzehnte dazu beitragen, dass sich die Menschen in Schweich auf die Freiwillige Feuerwehr verlassen können". "Wo andere panikartig die Flucht ergreifen, retten sie Leben", sagte Rößler. Schweichs Wehrführer Stephan Krempchen betonte: "112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schweich - das sind 112 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit von Menschen, die bereit waren und sind, unter Einsatz ihres Lebens anderen Menschen zu helfen." kat