1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Große Bühne für Jugendprojekte

Große Bühne für Jugendprojekte

Grenzen überwinden: Jugendprojekte aus Trier, Saarbrücken und Metz können sich am Wochenende in Metz präsentieren. Zwei Tage gibt es auf zwei Bühnen Programm, außerdem Wettbewerbe und Informationen.

Trier/Metz. Das Städtenetz Quattropole und das Collectif des Energies Urbaines laden am Wochenende, 8./9. Juni, zur zweiten Ausgabe des Jugendfestivals "Place à la Rue" in den Metzer Seille-Park ein. Der dortige Oberbürgermeister Dominique Gros sowie seine Amtskollegen Klaus Jensen aus Trier und Charlotte Britz (Saarbrücken) eröffnen die Veranstaltung am Samstag, 8. Juni, 15.30 Uhr. Bei freiem Eintritt können die Besucher am Samstag ab 13 und am Sonntag von 11 bis 20.30 Uhr ein vielfältiges Programm auf zwei Bühnen genießen.
2013 haben die Vereine Pushing aus Metz, Zweite Chance Saarland aus Saarbrücken sowie Projekt-X-Skatehalle und Kultur Raum aus Trier erstmals ein Programm für das Festival auf die Beine gestellt. Dafür fanden seit Januar deutsch-französische Workshops zu Graffiti, Tanz, Poetry Slam, Beatbox, BMX und Skateboarding statt. Die Ergebnisse werden bei dem Festival präsentiert.
Außerdem können Jugendliche an Skate- und BMX-Wettbewerben teilnehmen. Für Familien bietet das Programm am Sonntagvormittag eine Theateraufführung. In einem Vereinsdorf erhalten die Gäste Informationen über Quattropole-Projekte sowie die bei dem Jugendfestival mitwirkenden Einrichtungen aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier. red