Großer Einsatz für Parkplätze

Großer Einsatz für Parkplätze

Die Initiative "Pro Parken am Moselstadion" hat nach Angaben von Eintracht-Fan Fred Thömmes inzwischen 1600 Unterstützer. Nach dem Heimspiel am Samstag, 5. März, sollen die Listen genau ausgezählt und dem Stadtvorstand übergeben werden.

Trier. (cus) Fred Thömmes und seine Mitstreiter fühlen sich bestätigt: Die Resonanz auf ihre Initiative, bei Heimspielen von Eintracht Trier das Parken entlang der Zurmaiener Straße zu erlauben, wächst weiter. Innerhalb weniger Tage unterzeichneten rund 1000 Menschen den Aufruf (der TV berichtete), inzwischen sind es rund 1600.

Als erste Stadtratsfraktion fordert die CDU, "dass jetzt zeitnah überlegt wird, wie man eine zufriedenstellende Lösung finden kann". Fraktionsmitglied Matthias Melchisedech regt darüber hinaus an, innerhalb des Stadionkomplexes eventuell Spielfelder für andere Sportarten und Parkflächen zu schaffen.

Beim Regionalliga-Spiel gegen Borussia Dortmund II am Samstag, 5. März, um 14 Uhr liegen die Listen wieder aus.