Großer Feuerwehreinsatz wegen zwei verbrannten Toastbrotscheiben

Großer Feuerwehreinsatz wegen zwei verbrannten Toastbrotscheiben

Die Feuerwehren Trier und Ehrang sind am Mittwochabend, 23. Dezember, wegen eines ausgelösten Brandmelders in die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (Afa) in der Dasbachstraße in Trier ausgerückt. Das Gebäude war bereits evakuiert. Auslöser für den Einsatz waren zwei verbrannte Toastbrotscheiben.

Eine Schrecksekunde kurz vor Heiligabend: Ein Brandmelder in der Afa in der Dasbachstraße in Trier löste einen Einsatz der Feuerwehr Trier aus. Die kam mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Polizeiwagen zu dem bereits evakuierten Gebäude. Bei der Begehung stellten die Feuerwehrleute fest, dass der Alarm durch zwei verbrannte Toastbrotscheiben in einem Toaster ausgelöst worden war. Die Bewohner des Zimmers, in dem der Brandmelder losgegangen war, hatten die Fenster bereits zum Lüften geöffnet. Es kam zu keinem Personen- oder Sachschaden. Insgesamt waren 19 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mehr von Volksfreund