Großes Kino für die Ohren

TRIER. (red) Die Prager Philharmoniker spielen in einem Konzert am morgigen Dienstag, 20 Uhr, in der Europahalle Trier die größten Hits aus den schönsten Hollywoodfilmen aller Zeiten. Verstärkt wird das 50-köpfige Orchester unter Leitung von Jaromir Krygel vom Trierer Tenor Thomas Kiessling.

Was wären die großen Filmklassiker ohne die Musik? Was wäre James Bond ohne seine berühmte Titelmelodie. Erst die Musik macht die Filme emotional. Hitchcocks "Psycho", Spielbergs "E. T." oder Costners "Der mit dem Wolf tanzt" - Hollywood-Erfolge, an die man sich gerne erinnert. Wegen großartiger Regie und fantastischer Schauspieler. Aber auch wegen der unvergesslichen Musik. Kinoerfolge stehen und fallen mit ihrem Soundtrack und nicht wenige Filmmusiken sind inzwischen zu Evergreens geworden. Einer der begehrtesten Klangkörper für Filmmusiken

Live mit großer Besetzung entfachen die Klassiker ein besonderes Feuer, sie entwickeln ihren ganz eigenen Zauber und entführen in die Welt der Traumfabrik Hollywoods. Mehr noch: Durch eine faszinierende Inszenierung wird auf der Bühne die Traumfabrik lebendig. Die Prager Philharmoniker haben sich mit ihrem Programm nicht ohne Grund des Themas Filmmusik angenommen: Sie sind international einer der begehrtesten Klangkörper für Filmmusiken. In den Prager Studios haben sie die Musik für unzählige Hollywood-Filme eingespielt, etwa für die Herr-der-Ringe-Triologie, für Fluch der Karibik oder Oliver Twist von Roman Polanski. Thomas Kiessling, prominenter Sohn der Stadt Trier, liebt die Evergreens aus vielen Hollywood-Streifen und hat selbst in seinem Repertoire einige Stücke aus unvergessenen Filmhits. So wird er beim Konzert in Trier, verstärkt durch die Prager Philharmoniker, gesangliche Glanzpunkte setzen. Karten für die Veranstaltung sind an allen bekannten Stellen erhältlich. Kartentelefon: (06861) 9399810.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort