Gründergestalt aus Schweich

Pater Haw (1871-1949) steht für christliches Urvertrauen und Fleiß in allen seelsorglichen Bemühungen. Das 112 Seiten umfassende Buch von Stephan Berghoff "Pater Johannes Maria Haw. Sein Leben - Sein Werk" ist überarbeitet und in der sechsten Auflage neu erschienen. Überdies befasst sich eine Ausstellung in Schweich mit Pater Haw.

Schweich. (red) Das vergleichsweise kleine, aber umso vielseitigere sozial-apostolische Werk des von Pater Haw gegründeten Johannesbundes wird auch im 90. Jahr seines Bestehens fortgeführt. Einen Beitrag zur Erforschung der Biografie und Spiritualität der Gründergestalt und der Geschichte seines Werkes leistet das nun in sechster Auflage überarbeitete Buch. Der Autor Stephan Berghoff beleuchtet Pater Haws Lebensgeschichte und verdeutlicht, warum das Wirken dieses begnadeten Priesters heute noch so lebendig und von großer Bedeutung ist.

Im Niederprümer Hof in Schweich, dem Geburtsort von Pater Johannes Maria Haw, findet zur Zeit eine Dauerausstellung über sein Leben und Werk statt. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 14 bis 16 Uhr, sonntags von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt frei. Weitere Auskunft erteilt die Touristinformation der Stadt Schweich, Telefon 06502/93380.

Das Buch (ISBN 978-3-7902-2080-3) ist bei der Paulinus Verlag GmbH, Telefon 0651/4608-121, E-Mail: media@paulinus.de, oder in allen Buchhandlungen erhältlich.