1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Grüne: Runter mit Strompreis

Grüne: Runter mit Strompreis

TRIER. (wie) Wirbel um die Konzessionsabgabe der Stadtwerke Trier: Die Grünen im Stadtrat fordern eine Senkung des Strompreises. Wenn die Konzessionsabgabe wegen des Rückgangs der Einwohnerzahl von Trier unter 100 000 von 1,99 auf 1,59 Cent gesenkt worden sei (der TV berichtete), müsste dies auch an die Stromkunden weitergegeben werden, sagt Gerd Dahm von den Grünen.

Geschehe dies nicht, handele es sich um eine verkappte Preiserhöhung. "Die Argumentation der Stadtwerke, man könne den Preis wegen höherer Kosten nicht senken, ist schon sehr mutig", so der Politiker. Auch, dass man auf die Zweitwohnsitz-Steuer setze, um die höhere Abgabe zu rechtfertigen, könne er nicht nachvollziehen. Das Thema soll in der nächsten Aufsichtsratssitzung der Stadtwerke Mitte September diskutiert werden. Dahm spricht sich für eine Änderung des Konzessionsabgaben-Vertrags aus. Die im Strompreis enthaltene Abgabe dürfe sich nicht länger am Großstadtstatus, also der 100 000-Einwohner-Marke, orientieren. "Das ist Unsinn. Den Preis dafür bezahlen die Trierer Bürger mit überhöhten Preisen", sagt Dahm.