1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Grüne wollen Fahrradstraße in Trier-Süd

Grüne wollen Fahrradstraße in Trier-Süd

Trier-Süd. (woc) Zur Fahrradstraße könnte die Eberhardstraße in Trier-Süd werden, wenn es nach dem Willen der Grünen im dortigen Ortsbeirat geht. Grundsätzlich dürfen Fahrradstraßen nur von Radlern und Fußgängern genutzt werden.

Laut Antrag, den die Grünen in der Ortsbeiratssitzung am Donnerstag stellen wollen, sollen allerdings Anlieger die Straße weiter mit Autos nutzen dürfen. Die Einbahnstraße sei ohnehin stark verkehrsberuhigt und der Radverkehr im Viertel schon jetzt relativ stark, begründet Grünen-Sprecherin Anja Matatko ihren Antrag. Zwar führe eine Fahrradstraße alleine nicht zu einer Erhöhung des Radanteils am Gesamtverkehr, sei aber einer von "zahlreichen Schritten hin zu einem fahrradfreundlichen Trier". Die Umwandlung der Eberhardstraße in eine Fahrradstraße sieht auch der Entwurf des Radverkehr-Bausteins im Mobilitätskonzept 2020 vor. Das Gesamtkonzept, das Auto-, Rad- Fußgänger- und ÖPNV unter einen Hut bringen soll, ist allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Eberhardstraße zur Fahrradstraße zu machen greife dem Gesamtkonzept allerdings nicht in unzulässiger Weise vor.