1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Grundsatzbeschluss für Schulzweckverband gefasst

Grundsatzbeschluss für Schulzweckverband gefasst

Neben der Windkraft hat sich der Verbandsgemeinderat Schweich (der TV berichtete) auch mit dem regionalen Raumordnungsplan, dem integrativen Schulzentrum und einer Investition fürs Freibad Leiwen befasst.

Schweich. Einstimmig hat der Verbandsgemeinderat Schweich der Anschaffung einer Filteranlage mit einem Schmutzwasserspeicher für das Freibad Leiwen zugestimmt. Dort werden die Grenzwerte von chemischen Stoffen überschritten, die als Abfallprodukt aus dem gechlorten Badewasser im Klärschlamm anfallen (der TV berichtete). Ein Planer schätzt die Investitionen auf knapp 200 000 Euro. Das entspricht der Summe, die im Haushalt eingeplant ist.
Ferner fasste der Rat den Grundsatzbeschluss zur Gründung des Zweckverbandes Integratives Schulzentrum Schweich (siehe auch Bericht oben). Die Verbandsgemeinde und der Kreis wollen sich zusammentun, um Bau und Betrieb von Grundschule und Treverer-Förderschule umzusetzen.
Die Planungsgemeinschaft Trier stellt derzeit den regionalen Raumordnungsplan auf. Im Zuge dieses Verfahrens haben Gemeinden Gelegenheit, Wünsche zu äußern. Fell und Riol wollen die Funktion "Wohnen" zugeteilt bekommen, damit sie über den eigenen Bedarf Wohnland ausweisen können. Dem stimmte der Rat ebenso zu wie der Aufnahme von Bekond ins Grundzentrum Föhren-Hetzerath. Entsprochen wird auch dem Wunsch von Longuich, dass die Grenze der "landesweit bedeutsamen historischen Kulturlandschaften" an der A 1 bei Mehring überprüft haben möchte. Falls die Grenze, die entlang der Autobahn verläuft, in Richtung Hochwald verschoben werden sollte, würden sich die Ausschlussgebiete für Windkraft vergrößern. Möglicherweise könnten dann einige der dort geplanten Rioler Anlagen nicht gebaut werden. alf