Kommentar Gut für Trier und die Region

Aller Anfang ist schwer. Zumindest für die acht Studierenden, die sich bewusst dafür entschieden haben, den Abschluss ihres Medizinstudiums in Trier zu absolvieren, sollte das nicht gelten. Denn alle Beteiligten in dieser Stadt brennen für die Idee, Stück für Stück den Gesundheitsstandort auszubauen.

Gut für Trier
und die Region
Foto: TV/klaus kimmling

Es herrscht Aufbruchstimmung.