Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Die Wohnungsbau und Treuhand AG gbt segelt nach schweren Zeiten wieder in ruhigem Fahrwasser. Erfolgreiche Projekte laufen. Die Verantwortlichen versprühen Optimismus.

Die Wohnungsbau und Treuhand AG gbt segelt nach schweren Zeiten wieder in ruhigem Fahrwasser. Erfolgreiche Projekte laufen. Die Verantwortlichen versprühen Optimismus. Von den Schatten der Vergangenheit spricht öffentlich keiner mehr. Allenfalls hinter vorgehaltener Hand wirft man noch einen Blick zurück auf jenes ominöse Einkaufszentrum in Jülich, das den Bauriesen zwischenzeitlich in arge Bedrängnis gebracht hat. Mehrere Millionen Euro sind mit diesem Projekt fernab von Trier in den Sand gesetzt worden. Wie hoch der Verlust definitiv ist, wird man vermutlich im Juli bei der Hauptversammlung erfahren. Nachdem das Projekt fast abgewickelt und die Empörung verklungen ist, blickt auch Aufsichtsratschef und OB Helmut Schröer den Realitäten ins Auge. Der Begriff "schmerzhafter Restrukturierungsprozess" kommt ihm über die Lippen. Ob das die Mitarbeiter, die ihren Job verloren haben, zu trösten vermag? f.giarra@volksfreund.de