Gutes Jahr am Arbeitsmarkt

Anfang des Jahres ziehen viele Branchen ihr Jahres resümee. Bei der Agentur für Arbeit fällt dieser Rückblick positiv aus. Die Lage am regionalen Arbeitsmarkt ist so gut wie lange nicht mehr.

Trier. Die Agentur für Arbeit in Trier geht mit viel Schwung in das neue Jahr. 2007 war auf dem regionalen Arbeitsmarkt für die Verantwortlichen durchweg erfreulich. "Die Arbeitsmarktdaten zeigen insgesamt eine sehr gute Entwicklung. Neben einem weiteren Abbau der Gesamtzahl an Arbeitslosen haben sich die Ergebnisse insbesondere bei den jüngeren Arbeitslosen, bei den Personen über 55 Jahren und bei den arbeitslosen Frauen deutlich reduziert", sagt der Direktor der Agentur für Arbeit, Hans-Dieter Kaeswurm. Dezember verläuft positiv

Der positive Trend zeigt sich auch im Dezember. Die Arbeitslosenzahl stieg nur moderat um 473 Personen auf nun 10 711 Frauen und Männer. Der Anstieg ist nach Einschätzung der Experten vor allem saisonal bedingt. "Zum überwiegenden Teil sind Männer betroffen, die in Außenberufen gearbeitet haben", erklärt der Chef der Arbeitsagentur, Hans-Dieter Kaeswurm.Damit stieg die Quote im letzten Monat des Jahres von 4,3 auf 4,5 Prozentpunkte. Der Vergleich zum Vorjahres-Dezember (5,5 Prozent) spiegelt aber ganz deutlich die positive Entwicklung. "Die Arbeitslosenquote betrug im Jahresdurchschnitt 2007 insgesamt 4,9 Prozent für die Region. Sie reduzierte sich gegenüber dem Jahr 2006 damit um 1,2 Prozentpunkte", sagt Arbeitsagentur-Chef Kaeswurm. Insgesamt haben sich im abgelaufenen Jahr 34 141 Personen arbeitslos gemeldet. Dies sei zum Vorjahr ein Rückgang um 6431 Personen gewesen. Mit 39 899 Männern und Frauen meldeten sich aber auch 2477 Personen weniger aus der Arbeitslosigkeit ab. "Diese Rückgänge haben ihre Ursache vor allem in der geringeren Gesamtzahl der Arbeitslosen. Die Arbeitsmarkt-Bewegung hat im abgelaufenen Jahr relativ eher zugenommen", erklärt Kaeswurm diese Entwicklung. Die Zahl der Arbeitslosen in der Region lag im Jahresdurchschnitt mit 12 030 deutlich unter dem Wert von 2006 mit 14 476 arbeitslosen Frauen und Männern. Das sind im Schnitt fast 2500 Arbeitslose weniger als noch 2006.