Hafen und Siedlungsabfälle

TRIER. (red) Auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Trierer Stadtrats am Donnerstag, 6. April, 17 Uhr, Großer Rathaussaal, stehen unter anderem ein Antrag der CDU zu Handlungsalternativen für die Verwertung des vorgetrockneten Siedlungsabfalls ab 1. September 2007 sowie eine Anfrage der FDP über das geplante Gesetz zur steuerlichen Förderung von Wachstum und Beschäftigung.

Außerdem geht es um drei Anträge von Bündnis 90/Die Grünen zum kommunalen Finanzausgleich, zur Kostenentwicklung beim Ausbau des Simeonstifts und über Gutachten zu gesundheitlichen Belastungen in der Umgebung des Industriegebiets Trierer Hafen.