| 18:29 Uhr

Haftstrafe für Spielhallen-Räuber: Trierer Gericht verurteilt Täterduo – Schmuckdiebstahl in Saarburger Seniorenheim

 TV-Foto: Friedemann Vetter
TV-Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter
Saarburg/Trier. Das Landgericht Trier hat das Räuber-Duo, das vor sieben Monaten eine Spielhalle in der Nähe des Trierer Hauptbahnhofs überfallen hat, wegen schweren Raubes in einem minder schweren Fall verurteilt. Alexander Schumitz

Beide haben gestanden, sich zunächst mehrere Stunden in dem Casino aufgehalten zu haben. Dabei verspielten sie laut eigenen Angaben ihr Geld. Ihr Freund habe sie dann aufgefordert, die Casino-Angestellte unter einem Vorwand in die Toilette zu locken. „Da war mir schon klar, dass er was Schräges plant“, sagte die verurteilte Mittäterin am Montag in der Hauptverhandlung. Dass er dann aber die Spielhalle ausrauben wollte, habe sie „überrascht“. Die 22-Jährige wurde außerdem für schuldig befunden, den Schmuck einer 92-Jährigen in der Pflegeeinrichtung Evergreen in Saarburg gestohlen zu haben. Der Mann erhielt eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten. Die Mittäterin wurde zu einer Jugendeinheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Das Urteil gegen die Frau ist rechtskräftig, das gegen den Mann noch nicht.