1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Harry Potter vorn, Bohlen hinten

Harry Potter vorn, Bohlen hinten

TRIER. (red) Zum zweiten Mal nach dem Umzug in die neuen Räume im Palais Walderdorff (Domfreihof) verzeichnete Triers Stadtbibliothek Rekordzahlen: Rund 315 600 Medien liehen die Kunden vergangenes Jahr aus. 2002 waren es gut 14 000 weniger.

Der erneute Anstieg ist nicht nur auf Musik-CDs, Hörbücher oder Computerspiele, sondern auch auf Romane und Sachbücher zurückzuführen. Größter Einzelbereich bei den Entleihungen ist Kinder- und Jugendliteratur (96 686), gefolgt von Belletristik (77 833) und Sachbüchern (75 334). Im Bücherbus wurden rund 38 000 Medien entliehen - 2000 mehr als 2002. In der Hitliste der Einzeltitel schlug Harry Potter mit seinen Abenteuern rund um den "Feuerkelch" mit 92 Ausleihungen knapp Krimi-Autor Henning Mankell ("Die fünfte Frau", 79) und Helga Glaesener mit ihrem Roman "Die Safranhändlerin" (75). Deutlich zurück liegt Dieter Bohlens erste Autobiographie "Nichts als die Wahrheit", die lediglich 27 Interessierte fand. Auf Anhieb ein Erfolg sind die im vergangenen Juli eingerichteten vier Internet-Arbeitsplätze: Allein im Dezember waren die Rechner 50 Stunden in Betrieb. Bei den regelmäßigen Flohmärkten verkaufte die Stadtbibliothek 3518 Bücher. Die zusätzlichen Einnahmen betrugen rund 2570 Euro. Verzögerungen gibt es bei dem Plan, den kompletten elektronischen Katalog ins Internet zu stellen und Vorbestellungen oder Verlängerungen der Ausleihfrist online zu ermöglichen. "Wir mussten andere EDV-Umstellungen vorziehen und wollen das Projekt in den nächsten Monaten starten", erläutert Gertrud Stelter, Leiterin der Bibliothek im Palais Walderdorff. Am Montag, 20. September, werden im Palais Walderdorff die Landesbibliotheks-Wochen mit prominenten Gästen eröffnet. Für Kinder stehen Theaterstücke auf dem Programm, unter anderem "Das tapfere Schneiderlein" mit der Gruppe "Blinklichter". Außerdem sind Autorenlesungen in ganz Rheinland-Pfalz geplant.