Hat die Kirche Burnout?

Das Theologische Quartett lädt zu seiner nächsten Veranstaltung für Sonntag, 30. Oktober, ein. Referent ist der Bonner Gemeindepfarrer und Vorsitzende der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Siegfried Eckert.

Er spricht zum Thema: "Reformation statt Reförmchen. Steht die evangelische Kirche vor dem Burnout?" Eckert nimmt humorvoll und streitbar seine Kirche ins Gebet. Finanzwesen und Verwaltungsstrukturreformen würden viel Geld, Zeit und Nerven kosten. Zur 500-Jahr-Feier der Reformation stellt Eckert die Frage: Wie viel Protestantismus ist übrig geblieben? Beginn ist um 11 Uhr im Vortragssaal der Volkshochschule im Palais Walderdorff. red