1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Haus in Träg nach Brand nicht mehr bewohnbar

Haus in Träg nach Brand nicht mehr bewohnbar

Großalarm für rund 100 Feuerwehrleute. Am Sonntag um 14.25 Uhr sind sie zu einem Feuer nach Welschbillig-Träg gerufen worden.

Anwohner hatten bemerkt, dass aus Dem Dach eines Einfamilienhauses starker Rauch aufsteigt. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr waren schnell vor Ort und gingen mit schwerem Atemschutz in das stark verrauchte Haus. Sie stellten fest, dass es sich um ein Feuer im Dachstuhl handeln muss. Mit einer Motorsäge wurde über die Drehleiter das Dach von außen geöffnet. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass sich der Brandherd wohl zwischen Dach und Isolierung befinden musste, ausgehend vom Kamin. Mit einer sogenannten Löschlanze wurde Wasser unter hohem Druck zwischen Isolierung und Dachstuhl gepumpt. So konnten alle Glutnester gelöscht werden.
Verletzt wurde beim Brand niemand. Die Löscharbeiten zogen sich bis zum späten Abend hin. Das Gebäude ist vorübergehend nicht bewohnbar.
Im Einsatz waren unter anderem die Wehren aus Butzweiler, Hofweiler, Ittel, Kordel, Möhn, Newel, Welschbillig und Schweich-Issel. Zudem die Berufsfeuerwehr Trier, die Malteser Welschbillig und die Polizei. siko