Hausbewohner abwesend: Einbrüche in Schweich und Trier

Hausbewohner abwesend: Einbrüche in Schweich und Trier

Die Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in Schweich (Kreis Trier-Saarburg) ist am Freitag von unbekannten Einbrechern ausgenutzt worden. Auch in Trier-Zewen gab es einen Einbruch in ein Haus.

Um 6.30 Uhr verließen die Eigentümer des Hauses in der Martinstraße in Schweich ihr Haus, um 16 Uhr kamen sie zurück - und mussten erschrocken feststellen, dass bei ihnen eingebrochen war. Die Täter hatten hierzu laut Polizei offensichtlich den Zugang von der Rückseite des Anwesens genutzt und mit einen Pflasterstein ein Loch in die
Terrassentür geworfen. Vermutlich auf dem gleichem Weg verließen sich später das Haus mit ihrer Beute.

Die Schadenshöhe kann bisher nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei Trier erhofft sich aufgrund des vermuteten Lärms, dass Zeugen auf die Tat aufmerksam wurden.

Auch in der Gutenbergstraße in Trier nutzten bisher unbekannte Täter die (längerfristige) Abwesenheit der Hauseigentümer zum Einbruch über die rückwärtige Seite des Gebäudes aus. Da die Geschädigten bereits im April Opfer eines Einbruchs wurden, hatten sie aufgrund der absehbar längeren Abwesenheit die Rollläden herabgelassen. Das hielt die Einbrecher aber nicht auf. Sie drückten einen der Rollläden nach oben, schlugen in Griffnähe das Fenster ein und stiegen hierdurch in das Anwesen ein. Zum Diebesgut können zurzeit ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden. Die Tatzeit kann lediglich auf den Zeitraum von Samstag, den 13. Juni, bis Donnerstag, den 30. Juli eingegrenzt werden.

Zeugen werden in beiden Fällen gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651 / 9779-2257 oder -2290 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund