Hausbrand in Trier: Lindenstraße gesperrt

Hausbrand in Trier: Lindenstraße gesperrt

Großeinsatz für die Trierer Feuerwehren: Die Lindenstraße in Trier-Nord, zwischen Alleenring der Innenstadt und Georg-Schmitt-Platz, ist wegen eines Dachstuhlbrands seit Donnerstagabend gesperrt.

Die Rettungskräfte waren am Donnerstagabend gegen 20.42 Uhrr alarmiert worden. Das Feuer war in der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, später griff es auf ein benachbartes Gebäude über. Nach Angaben der Berufsfeuerwehr Trier ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, der Einsatz würde aber bis in die frühen Morgenstunden dauern.

Die Bewohnerin der Dachgeschosswohnung wurde von zwei Bewohnern und einem Nachbarn nach draußen gebracht. Sie wurde laut Polizei vorsorglich zur ärztlichen Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Bewohner klagten aufgrund der Einatmung des Rauchgases über Atembeschwerden.

Die Brandursache ist noch unklar, der Sachschaden dürfte nach Angaben der Kriminalpolizei im mittleren sechsstelligen Bereich liegen.

Vor Ort kamen unter anderem die Berufsfeuerwehr Trier, die Freiwilligen Wehren aus Trier-Olewig, Kürenz, Biewer sowie die Drehleiter aus Konz mit rund 80 Rettungskräften zum Einsatz.

<em>Mehr zum Thema lesen Sie hier