"Hefe macht schön"

Wann jemals hat eine bayerische Ordensfrau in Trier einen Fassanstich vollzogen? Beim 24. Bildstockfest in Feyen dürfte dies das erste Mal gewesen sein.

Trier-Feyen/-Weismark. (LH) "Ozapft is!" Was über den Festplatz hallte, war kein nachgemachter Ausruf, sondern ein urbayerischer, ausgerufen von der niederbayerischen Ordensfrau Schwester Doris Engelhard, die den Anstich für das 24. Bildstock-Straßenfest zelebriert hatte. Das Thema lautete Bayern. Ob mit einer zünftigen Brotzeit, Haxen oder einem frisch gezapften Mallersdorfer Klosterbräu, um nur einige von vielen Spezialitäten zu nennen. Die flüssige Nahrung haben Franziskaner-Ordensschwestern im Kloster Mallersdorf hergestellt. Jenes nicht endvergorene, unfiltrierte Bier mit einem Restanteil Hefe kam sehr gut an. "Hefe macht schön", verriet die Ordensfrau."Die Leute haben uns die Schmankerl aus den Händen gerissen", sagte Organisator Willi Lenz. Die kleinen Besucher ließen sich die eigens im Kloster hergestellte Limonade schmecken. Wer Rebensaft vorzog, ließ sich Frankenwein schmecken.Am Sonntagmorgen tafelten 130 Besucher beim Drei-Sterne-Frühstück. Zur Unterhaltung spielte der Musikverein Feyen auf. "The Fools", Feyener Eigengewächs, gastierten in ihrer über 40-jährigen Geschichte zum vorletzten Mal öffentlich. Den letzten Auftritt gibt es am 26. August beim Lebenshilfe-Tag.